Schätze und Fundstücke

Ein Workshop für Kinder und Jugendliche

Miteinander kreativ sein und in Dialog gehen


Celle. Workshop Schätze und Fundstücke – Steine, Knopf und Schneckenhaus


Jedes Kind sammelt Fundstücke. Diese werden immer wieder neu sortiert, ergänzt oder
aufgelöst. Es entstehen Kategorien, Muster, Ordnungen. Oft ist es ganz spannend, wie die Dinge zu
einem gekommen sind und was für Geschichten sich damit verbinden und manchmal bieten
sich Tauschmöglichkeiten.


Sammelleidenschaften können ganz unterschiedlich aussehen: verschiedenste Stöcke, Äste
und Rindenstücke, Steine unterschiedlicher Größen, Schneckenhäuser, Blätter, Schrauben,
Nussschalen, Muscheln, Perlen, Kronkorken, Geldstücke, Briefmarken, Knöpfe, Comics,
Sticker, Bulldocks, Kuscheltiere u.s.w.


Bei dem Workshop „Schätze und Fundstücke - Steine, Knopf und Schneckenhaus“ geht es
darum, mit gesammelten „Schätzen“ und zur Verfügung gestellten Materialien
dreidimensionale Collagen zu gestalten.

Die anregende Vielfalt lässt Erinnerungen an Herkunft
und Kultur aufblitzen und lädt zur Teilhabe durch Erzählen und Hören ein. Die Exponate
werden anschließend fotografiert und werden später im Mehrgenerationenhaus ausgestellt.
Dadurch sollen Partizipation und Integration erlebbar werden.


Dieser Workshop findet statt im Rahmen einer Kooperation mit der Stadt Celle, Celler
Zuwanderungsagentur, Koordinierungsstelle Integration und dem MehrGenerationenHaus.


Eingeladen wird zu einem halbtägigen Workshop für Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche mit
den anleitenden Künstlern Dagmar Mania – Machwitz und Heiko Machwitz.

Die Teilnahme von Kindern- und Jugendlichen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte ist ausdrücklich
erwünscht.

Anmeldungen sind ab sofort für Montag, 26. Juli oder

Dienstag, 27. Juli (jeweils 10– 14 Uhr) möglich

unter: 05141 – 279155 oder info@mgh-celle.de.

Die Teilnahme ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.